Berlin Tonight! May 6th 2016 in About Blank “Love Techno Hate Germany”

Its been a while since our last post for Love Techno Hate Germany which is regularly takes place in About Blank😉 Am 6.Mai heißt es wieder “love techno – hate germany” auf 2 Floors im ://about blank mit: Rudolph Beuys (Beatrausch) Elliver (Quality Time Booking // Bachstelzen) Isa Wolff Iaac (://about blank // stromperlen) F…

Filmlektüre: Was tun? Über Bedingungen und Möglichkeiten linker Politik und Gesellschaftskritik. Der konkret Kongress.

Am Sonntag, den 7.März schauen wir uns gemeinsam den Film “Was tun? Über Bedingungen und Möglichkeiten linker Politik und Gesellschaftskritik. Der konkret Kongress” an und wollen über die Relevanz der im Film verhandelten Themen für heutige Debatten diskutieren. Los geht es um 18 Uhr im Institut für vergleichende Irrelevanz (IVI), der Besuch der Filmvorführung lässt ...

Neue Kampagne in Vorbereitung!

Wir werden dieses Jahr rund um den 1. Mai eine größere Kampagne gegen deutsche Arbeit durchführen, um so dem allgegenwärtigen Arbeitswahn etwas entgegenzusetzen. Im Rahmen dessen planen wir Vorträge, Filmvorführungen und eine Demo, vorraussichtlich am 30. April. Der Aufruf ist seit einigen Tagen auf dem Kampagnenblog (http://30avril.tk) online. Dort findet ihr auch Mobilisierungsmaterialien und hoffentlich ...

Buchvorstellung/Vortrag: Erich Später – Villa Waigner. Hanns Martin Schleyer und die deutsche Vernichtungselite in Prag 1939-45

Mit der Besetzung Prags begann am 15. März 1939 eine sechsjährige deutsche Terrorherrschaft über das »Reichsprotektorat Böhmen und Mähren«. Es wurde dem deutschen Herrschaftsbereich eingegliedert, von deutschen Konzernen und Banken ausgeplündert, das Eigentum seiner 80.000 jüdischen Bürger an deutsche Banken, Konzerne, Gemeinden, Wohlfahrtsverbände und Zehntausende Volksgenossen verteilt. Erich Später schildert den Prozeß der Entrechtung, Enteignung, ...

Rede zum Iran

Folgend die Rede zu den Protesten im Iran, die auf der Studierendendemo am Montag, 7.12. in Frankfurt/Main gehalten wurde. Liebe Mitstudierende, Genossinnen und Genossen! So hart uns die Repression der Staatsmacht bei unseren Protesten trifft, dürfen wir nicht vergessen, dass es unseren Freund_innen in Ländern, die nicht einmal ernsthaft versuchen den Schein einer modernen Demokratie ...