Monowitz. Nie gehört? Zu einer Leerstelle im Gedenken [Asta-Zeitung, FFM 02/2012]

Vermutlich kennen nur wenige Angehörige der Goethe-Universität die Geschichte des Konzentrationslagers Monowitz. Doch auf dem IG-Farben-Campus zu studieren und zu arbeiten, heißt auch, sich mit der Geschichte dieses Ortes auseinanderzusetzen: Das IG-Farben-Haus ist untrennbar mit Monowitz verbunden. „Rassenhygiene“, Bücherverbrennungen, Ausschluss jüdischer Studierender und Lehrender aus den Hörsälen: Deutsche Universitäten im Nationalsozialismus integrierten sich nahezu vollständig ...

Vortragseinladung 2013-10-23: Karriere des konstruierten Gegensatzes

Koray Yilmaz-Günay Karriere des konstruierten Gegensatzes ‹Muslime versus Schwule›. Sexualpolitiken und Bilder vom Orient nach dem 11. September 2001 Mittwoch 23.10.2013, 19:15, Von Melle Park 5 (“Wiwi Bunker”) 0079 Verzeiht die späte Ankündigung, die Organisation dieses Vortrags war im Vorfeld von massivem Pech verfolgt. Umso mehr freuen wir uns, morgen Koray Yilmaz-Günay in unserer Ringvorlesung ...

Anna-Katharina Meßmer: Intimchirurgie

Anna-Katharina Meßmer war im Sommersemester in unserer Reihe zu Gast. Ihr Vortrag war angekündigt unter dem Titel “‘Und dann ändert man eben seinen Körper’ – Intimchirurgie zwischen Medikalisierung und Rohstoffisierung”. Davon abweichend behandelt Meßmer die Rolle von Genitalverstümmlung im Diskurs um Intimchirugie im cis-weiblichen Genitalbereich. Der Vortrag basiert in dieser Form auf dem Artikel “Same ...

Offenes Redaktionstreffen 19:30 23.7.13 | Frauen*café

*************************************************** wanna be a fibrette? Offenes Redaktionstreffen am Dienstag, 23. Juli 2013 | 19:30, im Frauen*café. Du wolltest immer schon fiber was mitteilen? Unbedingt bei der fiber mitmachen? Und am allerliebsten mit dem fiber-Redaktionskollektiv ein Getränk schlürfen? Dann komm zum offenen Redaktionstreffen am Dienstag, 23. Juli 2013 | 19:30, ins Frauen*café (Lange Gasse 11, 1080 ...

hs50 gigatopcheckerallies (alliiert teil 2)

Wir knüpfen Wasser schlürfend an unsere Überlegungen von Folge 48 zu Alliiert_Werden an. Dieses Mal sinnieren wir über laute und leise Praxen, entwerfen das 9-Schritte-Ally-Programm [nicht!] und betrachten die Rolle, die persönliche Beziehungen und Bezüge spielen. Wir verheddern uns im Geflecht von Alliiert_Werden, Solidarität, Bündnissen, Schulterschlüssen, Verantwortung, Zumutungen und der Erkenntnis, es trotzdem nicht richtig_gut_schön ...

queer and the colony: conversation of nation, sex and home

Wir freuen uns, für morgen noch zu einer weiteren Veranstaltung mit Kyla Pasha, Lahore/Pakistan & Ponni Arasu, Chennai/ India, einladen zu können: um 19.00 Uhr im Hörsaal C, VMP 6 (Philo-Turm) queer and the colony: conversation of nation, sex and home Die queer-feministischen Aktivistinnen Ponni Arasu aus Indien und Kyla Pasha aus Pakistan unterhalten sich ...

Vortragsreihe an der HAW: Migration Macht Gesellschaft

An der Hochschule für Angewandte Wissenschaft gibt es in diesem Semester wieder eine interessante Ringvorlesung zum Themenkomplex “Migration Macht Gesellschaft”, die vom AStA der HAW und dem Department Soziale Arbeit veranstaltet wird. Der erste Termin war leider schon im März. Ringvorlesung “Migration Macht Gesellschaft” Montags, 18.15 bis 19.45 Uhr HAW Hamburg, Berliner Tor 5, Hörsaal ...

Anmerkungen zu “Music Of The Living Dead. Über die Angleichung von Leben und Tod im Brutal Death Metal.”

Vortrag mit Patrick Viol am 1.4.2013 im Laidak, Berlin. https://www.facebook.com/events/487818217940858/ Historisch Einordnung: nicht so recht vorhanden. Irgendwann war Heavy Metal ja lebendig und es wurden Grenzen verschoben – es gab einen Moment der Avantgarde. 1980 gab es noch kein Album wie „Eaten back to life“ von Cannibal Corpse. Und 2013 mag auch „Brutal Death Metal“ ...

Ausgegrenzt

Frankfurter Rundschau, 16.01.2013 (downlaod pdf) Gestrandet: Friedhof der Flüchtlingsboote auf der Insel Lampedusa. (Foto: LOVIS e.V.) Im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld zeigt eine Schau Fotos und Filme von Europas Grenzen und dokumentiert die Lebenssituation von Flüchtlingen Von Marie-Sophie Adeoso »Wie groß muss der Friedhof auf meiner Insel noch werden?«, fragt Giusi Nicolini. Die Bürgermeisterin von Lampedusa ...

Europas Grenzen – mitten in Frankfurt

www.journal-frankfurt.de, 15.01.2013 Von Mia Hofmann Im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld beginnt die Schau »Europäische Grenzen: Traces to and through Europe«. Zum Auftakt eröffnet eine Ausstellung zum Thema Grenzverläufe und deren Auswirkungen. Es gibt wahrscheinlich keinen besseren Ort in Frankfurt, um auf das Schicksal von Menschen aufmerksam zu machen, die sich illegal in Deutschland aufhalten oder hier ...

EUropäische Grenzen: Traces to and through Europe

Menschen ohne Unionsbürgerschaft stoßen in der EU immer wieder auf Grenzen: Dabei ist der Weg übers Meer, die Einreise per Flugzeug oder über den Landweg oft nur der Auftakt einer langen Reise, auf der Menschen unter prekären Bedingungen und unter beständiger Angst vor Verfolgung, Repression und Ausschluss leben müssen. Immer wieder sind sie mit […]

Pressemitteilung, 14.01.2013 – Ausstellungseröffnung und Auftakt zur Veranstaltungsreihe »EUropäische Grenzen: Traces to and through Europe« am 17. Januar 2013 um 20.00 Uhr im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld

Das Projekt »Traces to and through Europe« widmet sich verschiedenen Aspekten von Grenzverläufen in und um Europa. ­Menschen ohne Unionsbürgerschaft stoßen in der EU immer wieder auf Grenzen: Der Weg übers Meer, die Einreise per Flugzeug oder über den Landweg ist oft nur der Auftakt einer langen Reise, auf der Menschen unter prekären Bedingungen und ...