Radio

Radiosendungen mit QueerAG Beteiligung auf FSK. Kaffeehausdilettant*n: 12.10.2012 0800-1000: Esoterik Jenseits der Geschlechtergrenzen 15.10.2012 1400-1530: Goel Jenseits der Geschlechtergrenzen 05.11.2012 1400-1530: Meißner Der Computer kann alles 14.11.2012 1700-1900: N.N. Jenseits der Geschlechtergrenzen 19.11.2012 1400-1530: Spilker Kaffeehausdilettant*n: 23.11.2012 1000-1200: N.N.

Auch die Gegenbuchmasse beginnt

www.journal-frankfurt.de, 09.10.2012 Seit 2006 veranstaltet ein linkes Bündnis immer pünktlich zur Buchmesse die »Gegenbuchmasse«. Werke und Autoren, die auf der gehypten Veranstaltung keinen Platz finden, rücken hier in den Fokus. Linke Verlage, linke Autoren, kritisches Gedankengut: Die Gegenbuchmasse setzt sich von 9. Bis 14. Oktober in einer Vielzahl von Lesungen und Diskussionsrunden mit dem Status ...

Aufklärung II: Eine Frage an die Leser

Inhaltswarnung: sexualisierte Gewalt, r*pe culture. Heute morgen habe ich erst entdeckt, dass dank einer Verlinkung bei der Mädchenmannschaft noch einige Kommentare unter meinen Text über Aufklärung (die über Sex, nicht das Zeitalter) gepostet wurden. Danke für’s Teilen eurer Perspektiven und Erfahrungen! Die Erzählungen machen deutlich, wie rape culture weibliche Sexualität mit-konstruiert. Das gibt zu denken. ...

Nachgetragen

Eigentlich wollte ich hier ja wieder regelmäßig Links für euch sammeln. In letzter Zeit ist einiges im Draft-Ordner liegen geblieben. Anyway, hier sind drei lesenswerte Texte aus den letzten Wochen. queer_in theory: Feminismus ist hartThinkpunk über das Spiel, dass nicht zu gewinnen ist: Wenn Feministinnen dazu gedrängt werden, alle noch so offensichtlichen Argumente mit ausgewiesener ...

Buch & Kritik 2012

„Alles falsch. Auf verlorenem Posten gegen die Kulturindustrie“ Buchpräsentation mit dem Herausgeber Dirk Braunstein (Bochum). Freitag, 12.10.12, 20 Uhr, Raum IG 311 im I.G.Farben-Haus der Universität Frankfurt, Grüneburgplatz 1 Während es üblich geworden ist, innerhalb der Kulturwaren zu differenzieren, um so deren vermeintliche Freiheitspotentiale zu entdecken, läßt sich die Kulturindustrie als das kritisieren, was sie ...

Hanna Meißner: Jenseits des autonomen (menschlichen) Subjekts?

Bevor in weniger als zwei Wochen die neue Vorlesungszeit beginnt, präsentieren wir uns in unserem Podcast heute einen Vortrag zu einem geradezu klassischen Themenbereich poststrukturalistischer und queerer Theorien: Subjektkritik und die Frage, wie ein “Jenseits des autonomen (menschlichen) Subjekts” zu denken ist. Letztere ist auch der Titel von Hanna Meißners 2010 bei transcript erschienener Dissertation, ...