Félix Guattari. Líneas de fuga

Editorial Cactus Por otro mundo de posibles



Cual un tesoro escondido, desenterrado, este libro redactado por Guattari en 1979, en paralelo a la escritura de Mil mesetas junto a Deleuze, se mantuvo inédito hasta hoy.
Sin el rictus sistemático del intelectual universalista, que halla totalidades como caídas del cielo, y así erige sus objetos, aquí se nos advierte que solo se buscan direcciones para una investigación en curso, en pos de alumbrar un agenciamiento colectivo de enunciación, capaz de hacer entrar en su dinamismo a individuos y grupos que quieran huir de las redundancias dominantes, pues solo el deseo puede leer el deseo.
En la primera parte, se constata que toda sujeción social está basada en modos de semiotización que “equipan” a individuos y grupos para “protegerlos” de su propio deseo, de sus agenciamientos creadores, de sus líneas de fuga potenciales, de sus devenires. Se trata de plasmar la ficción de que existe “un mundo”, conjurando la “evidencia” de los diferentes -y coexistentes- mundos posibles. La pregunta de Guattari es precisa: ¿es compatible la expresión individual y colectiva del deseo con una coordinación social eficaz a gran escala?
La segunda parte denuncia el rol de las teorías lingüísticas como otros tantos frenos a los agenciamientos liberadores, y perfila una pragmática que conjura los universales de la lengua, y reemplaza sus árboles por rizomas de conexiones polívocas en un plano de inmanencia.
El final presenta semióticas infra-individuales cuya sola evocación da prueba del método guattariano, y donde deslumbra su fuerza de creación desmesurada: rostridades, ritornelos, briznas de hierba, frases musicales, componentes en las que el elemento más frágil, inmaterial y artificial juega un rol de “pasaje” que nos hará oscilar desde formaciones pesadas, redundantes, hacia mundos de gracia y belleza.

Weiterlesen Félix Guattari. Líneas de fuga

Vortragstausch 06.11.2013 22.01.2014

  • Post author:
  • Post category:new

Wie angekündigt entfällt bedauerlicherweise der Vortrag von Danny Canal am 06.11.2013. Doch fällt der Vortragstermin nicht aus: Kathrin Ganz hat sich bereit erklärt, ihren Vortrag unter dem Titel Digitale Gesellschaft “for the rest of us”? Perspektiven feministischer Netzpolitik, zunächst geplant für den 22.01.2014 vorzuziehen. Wir danken der Referentin und hoffen, Euch nächste Woche zu ihrem [...]

Weiterlesen Vortragstausch 06.11.2013 22.01.2014

Planungschaos

  • Post author:
  • Post category:new

Leider müssen wir Euch informieren, daß der Vortrag am kommenden Mittwoch, 2013-10-29 leider entfällt. Behaltet diese Verteilerin unter Beobachtung, denn leider kann Danny Canal übernächsten Mittwoch (2013-11-06) nicht referieren, gerade laufen allerdings die Planungen für eine mögliche Ersatzveranstaltung

Weiterlesen Planungschaos

nrrrdz000021: hacken in der menstruationshütte

  • Post author:
  • Post category:new

Nummer 21! Marlen war beim Berlin Geekettes Hackathon. Ihr Team setzte dort das Projekt „Period Quest“ um, räumte den ersten Preis ab und erntete durchaus irritierte Reaktionen. Außerdem sprechen wir über Marlens Chrome Erweiterung Aster*sk, die triggernde Wörter für euch aufkreuzt, und über Kathrins Besuch bei ifixit. Links zur Folge: Chrome Erweiterung Aster*sk ifixit.com Cuterus […]

Weiterlesen nrrrdz000021: hacken in der menstruationshütte

Programm November 2013

Hier unser November-Programm. Das Programm-Heft könnt ihr euch hier als pdf herunterladen. Die Print-Version gibt es wie immer im Klapperfeld und an anderen ausgewähten Orten. UNTERSTRICHENE TERMINE WURDEN NACHTRÄGLICH ERGÄNZT ODER DIE INFOS GEHEN ÜBER DAS PRINT-PROGRAMM HINAUS! Programm Freitag, 1. November 2013 20.00 Uhr // Konzert: HELL&BACK (pessimisticlines.bandcamp.com) an diesem garantiert legendären Abend mit von der Partie, die [...]

Weiterlesen Programm November 2013

Vortragseinladung 2013-10-23: Karriere des konstruierten Gegensatzes

  • Post author:
  • Post category:new

Koray Yilmaz-Günay Karriere des konstruierten Gegensatzes ‹Muslime versus Schwule›. Sexualpolitiken und Bilder vom Orient nach dem 11. September 2001 Mittwoch 23.10.2013, 19:15, Von Melle Park 5 (“Wiwi Bunker”) 0079 Verzeiht die späte Ankündigung, die Organisation dieses Vortrags war im Vorfeld von massivem Pech verfolgt. Umso mehr freuen wir uns, morgen Koray Yilmaz-Günay in unserer Ringvorlesung [...]

Weiterlesen Vortragseinladung 2013-10-23: Karriere des konstruierten Gegensatzes

Music From Co-Drivers

Die experimentale gruppe THE NEST, aus der gegend köln, hat endlich ihr remix tape fertig! feine sache geworden. gibt es als download, kassette und als luxus packet mit usb video stick (8Gb). music from co-drivers by THE NEST

Weiterlesen Music From Co-Drivers

It never rains in Leipzig. Das MdbK führt vor, wie Sexismus und Nazi-Ästhetik mit dem Bildungsauftrag zu rechtfertigen sind.

Eine Ausstellung im Leipziger Museum der bildenden Künste vereint Nazi-Ästhetik mit plattem Sexismus. Bei der Ausstellungseröffnung am 12.Oktober werden Protestierende mit Gewalt von Publikum und Security aus dem Raum gedrängt und eine Frau wird von einem Security -Mitarbeiter sexistisch beleidigt und geschlagen. Der folgende Text entstand im Vorfeld.

Weiterlesen It never rains in Leipzig. Das MdbK führt vor, wie Sexismus und Nazi-Ästhetik mit dem Bildungsauftrag zu rechtfertigen sind.

#dcka im Oktober 2013: Netzpolitik nach der Bundestagswahl, BND, Cybersexism und GTA

Nach einer kurzen und vorproduzierten Folge im September waren „Der Computer kann alles“ diese Woche wieder live auf Sendung. Die Oktober-Folge gibt’s jetzt bei freie-radios.net zum runterladen – wie immer ohne Musik. Wir sprachen über die Piraten und Netzpolitik nach der Bundestagswahl, den Internetwahlkampf der SPD (Spoiler: Dit war nix. Wir sagen warum.), den Bundesnachrichtendienst, […]

Weiterlesen #dcka im Oktober 2013: Netzpolitik nach der Bundestagswahl, BND, Cybersexism und GTA

Die Ausstellung „Die Schöne und das Biest“ im MdbK Leipzig sofort schließen!

Sehr geehrtes Museum der Bildenden Künste,   was Sie da als Ausstellung eröffnen, ist der letzte abgedroschene Scheiß. Animal paintings – in deren Zentrum junge barbiehafte Frauen stehen, die an einem überdimensionierten Kuscheltier lehnen? Wer ist hier bitte das Biest? Achso, es sind „hintergründige Metaphern“ – nur wofür? Symbolistische Frauenvisionen an Getier, Bedrohungsszenarien – auch ein Kommentar [...]

Weiterlesen Die Ausstellung „Die Schöne und das Biest“ im MdbK Leipzig sofort schließen!

hs53 schmachten, schmerzen und spoilern

(Bild von chidorian) Nachdem wir euch und uns ein fabelhaftes Geburtstagständchen schenken, widmen sich die anwesenden zwei Drittel des Haufens dem Konsum von Serien. Eigentlich machen wir lediglich eine zweistündige Pause davon, um darüber zu Podcasten. Es wird über die zuletzt geschauten oder immer wieder geherzten Serien gesprochen. Daher der Rat: blickt lieber einmal unten in […]

Weiterlesen hs53 schmachten, schmerzen und spoilern

Foreskin 419 – The heaviest Assault on African Men’s sexual life remains uncovered

  • Post author:
  • Post category:new

“In the ages of Muslim, Christian and indigenous slavery, many African men were castrated to serve as eunuchs. In colonial racist regimes African men were forbidden to mate white women. Not few were abused for medical experiments in the twentieth century – even in the USA, the Tuskegee syphilis experiment denied treatment to 399 poor […]

Weiterlesen Foreskin 419 – The heaviest Assault on African Men’s sexual life remains uncovered