Faciality and facebook, preliminary notes for an argument against aesthetic autonomy

For DIS Magazine, Rob Horning reflects in Fear of Content on content online in relation to the content of artworks in Susan Sontags essay “Against Interpretation”: Sontag thought that “to interpret is to impoverish, to deplete the world,” but the pox of internet content overwhelms by demanding too little of the intellect, by not having enough…

Vortragseinladung 29-10-2015: Rape Culture – Eine Einführung zu gesellschaftlichem Umgang mit sexualisierter Gewalt und dem Begriff der ‘Vergewaltigungskultur’

Soziologiestudentin und politische Aktivistin Malaika Bunzenthal Rape Culture – Eine Einführung zu gesellschaftlichem Umgang mit sexualisierter Gewalt und dem Begriff der ‘Vergewaltigungskultur’ Mittwoch 28.10.2015, 19:15, Raum 0079, Von Melle Park 5 (“Wiwi Bunker”) Triggerwarnung: in dem Vortrag wird sexualisierte Gewalt explizit benannt Hier das Abstract zum Vortrag: Der Begriff der „rape culture“ (zu deutsch: „Vergewaltigungskultur“) ...

Call for Fabulous People

Am Samstag, den 7. November findet im Rahmen der SCIENCE + FICTION Messe im NRW-Forum Düsseldorf eine futuristische Modenschau statt. Da wir keine Pariser Traditionen pflegen, sondern Cyborgs sind, wollen wir auch die Leute auf dem Laufsteg sehr divers auflaufen lassen. Ihr könnt jung, alt, groß, klein, rund, eckig, flach oder wellig sein. Die Bereitschaft ...

Book Release | 03.12.2015 | Werk

*** SAVE THE DATE! *** You give me fiber!? We give you fiber_feminismus !!! BOOK RELEASE im Werk (Spittelauer Lände 12) :::::: DO, 03.12.2015 Neben dem “sexiest book alive” (die fibretten), das ihr dort druckfrisch erwerben und signieren lassen könnt, erwarten euch heiße Musik, Moderation, Auflegerei, Tombola und Lesung! Mehr Infos in Kürze. Die fiber ...

Semesterprogramm online & Votragsausfall

Verehrte Freund*innen der AG Queer Studies Der Vortrag von Jasna Strick am kommenden Mittwoch fällt wegen Krankheit bedauerlicherweise aus. Damit starten wir am 28.10.2015 mit Malaika Bunzenthals Vortrag “Rape Culture – Eine Einführung zu gesellschaftlichem Umgang mit sexualisierter Gewalt und dem Begriff der ‘Vergewaltigungskultur’” in das Wintersemester. Es stehen jetzt auch das Programm und das Abstract-Heft ...

Tres novelas cortas (mil mesetas)

Las líneas se inscriben en un Cuerpo sin órganos, en el que todo se traza y huye, línea abstracta a su vez, sin figuras imaginarias ni funciones simbólicas: lo real del CsO. El esquizoanálisis no tiene otro objeto práctico: ¿Cuál es tu cuerpo sin órganos?¿Cuáles son tus propias líneas, qué mapa estás haciendo y rehaciendo, ...

Deleuze 2015-10-14 12:57:00

Félix Guattari: La subjetividad es producida por agenciamientos de enunciación. Los procesos de subjetivación o de semiotización no están centrados en agentes individuales (en el funcionamiento de instancias intrapsíquicas, egoicas, microsociales), ni en agentes grupales. Esos procesos son doblemente descentrados. Implican el funcionamiento de máquinas de expresión que pueden ser tanto de naturaleza extrapersonal, extra-individual ...

From Tiqqun to the Young Girl Reading Group. A shituationist art world oracle, including: Kony, De Kooning, dump.fm, DIS Magazine, Claire Fontaine, Bernadette Corporation, Chloë Sevigny, the black block and the Hilton hotel

Remember when all the hip art students were suddenly carrying around french insurrectionist literature by the Invisible Committee and Tiqqun? One could guess it was over in 2010, after that Fox news commercial (insurrectionism became mainstream?), all we can say is, that on the surface only some ironic ripples were left online. Netartists on dump.fm…

Incandescent materialism, literacy in quantum writing

key note lecture at the NEW MATERIALIST POLITICS AND ECONOMIES OF KNOWLEDGE conference, 2 – 4 OCTOBER 2015, MARIBOR, SLOVENIA abstract Philosophy has to reconsider how it addresses the world, Michel Serres maintains in his “materialism of the incandescent void” (L’ Incandescent, 2003). This, for him, is an issue of metaphysics: the world, as we ought to ...

Performing Back – Theater am 09. und 10. Oktober

Veranstaltung im Rahmen von 30 Jahre Initiative Schwarze Menschen in Deutschland –In Kooperation mit dem AK Hamburg Postkolonial und der AG Queer Studies Uni Hamburg– 9. + 10.10. 2015 um 20.15 Uhr Trailer zu Performing Back   Erinnerung ist keine Wellness-Oase, aber trotzdem eine Reise wert. Das schwere Erbe im Gepäck, besucht Simone Dede Ayivi ...

Vortrag: „Warum wir schon immer Cyborgs waren und was das für Konsequenzen haben könnte“

Vortrag von Jan Claas van Treeck, PhD Humboldt Universität, Berlin Sonntag, 4. Oktober um 20.00 Uhr im Lacuna Lab, Paul-Lincke-Ufer 44a, Berlin „Mensch und Menschlichkeit sind seit langem privilegierte Konzepte unserer (Selbst-)Wahrnehmung. Wir Menschen sind angeblich anders und besser als Dinge, Pflanzen, Tiere, weswegen Menschen zum einen besonderen Schutz und Rechte genießen, zum anderen aber ...

Programm Oktober 2015

Hier unser Oktober-Programm. Das Programm-Heft könnt ihr euch hier als pdf herunterladen. Die Print-Version gibt es wie immer im Klapperfeld und an anderen ausgewähten Orten. Programm Freitag, 2. Oktober 2015 21.00 Uhr // Konzert: Love music, hate germany – es spielen auf: EIN GUTES PFERD (eingutespferd.bandcamp.com), VARAN (varan.bandcamp.com) und TE:RS (ters.bandcamp.com). Wir sparen uns die ...