Wild Thing

Cut-up design. Basiert auf dem Layout eines Artikels über Wolfskinder, das Johannes für monochrom #15-23 gemacht hat. Erhältlich auf Shirts, Leggings, Häferl, und anderem Zeug.Link

Wild Thing

Cut-up design. Basiert auf dem Layout eines Artikels über Wolfskinder, das Johannes für monochrom #15-23 gemacht hat. Erhältlich auf Shirts, Leggings, Häferl, und anderem Zeug.Link

Situationismus, mit Wortspende von monochrom

Johannes Grenzfurthner (monochrom) wurde von Thomas Mießgang zum Situationismus befragt. Und der Streichelnazi ist auch dabei. Im Jahr 1967, als schon das Gespenst des Studentenaufstandes in Europa umhergeisterte, erschien ein Buch mit dem Titel “Die Gesellschaft des Spektakels”. Der Autor Guy Debord beschreibt darin die ökonomische Gegenwart unter kapitalistischen Produktionsbedingungen als seelenlose, perfekt organisierte Maschine, ...

Situationismus, mit Wortspende von monochrom

Johannes Grenzfurthner (monochrom) wurde von Thomas Mießgang zum Situationismus befragt. Und der Streichelnazi ist auch dabei. Im Jahr 1967, als schon das Gespenst des Studentenaufstandes in Europa umhergeisterte, erschien ein Buch mit dem Titel “Die Gesellschaft des Spektakels”. Der Autor Guy Debord beschreibt darin die ökonomische Gegenwart unter kapitalistischen Produktionsbedingungen als seelenlose, perfekt organisierte Maschine, ...

Mobi-Vortrag Annaberg-Buchholz

Hier noch eine kleine Erinnerung an die Mobiveranstaltungen vom Bündnis Pro Choice Sachsen:  Morgen Abend, 31.05. wird es 19:30 Uhr im PlatzDa! (Wernerstraße 21, Dresden) einen Mobi-Vortrag geben. Seit herzlich eingeladen! Weiter Veranstaltungen auch in anderen Städten findet ihr hier.

Kinderzungen

Sind lecker. Gibts absofort auf Shirts, Häferl, Poster, such dir was aus. Link

Kinderzungen

Sind lecker. Gibts absofort auf Shirts, Häferl, Poster, such dir was aus. Link

Kinderzungen

Sind lecker. Gibts absofort auf Shirts, Häferl, Poster, such dir was aus. Link

Vortragseinladung 31.05.2017: Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin.

Mittwoch, 31.05.17, 19.15 Uhr, Von-Melle-Park 5, Raum 0079 Dr. Ljiljana Radonić, Gastprofessorin am Centrum für Jüdische Studien der Universität Graz/Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien Von der friedfertigen Antisemitin zur queer-theoretischen Post-Zionistin Kurzankündigung zum Vortrag: Jahrzehntelang hat die „neue Frauenbewegung“ ein positives Bild von „der Frau“ im NS gezeichnet, was nicht selten zu einer den Holocaust ...

Warum Israels Siedlungen nicht das Problem sind

In Europa wird die Ansicht, dass die israelische Siedlungspolitik illegal ist und ein gewaltiges Friedenshindernis darstellt, von einer großen Mehrheit geteilt. Dabei gibt es gute Gründe, diese vermeintliche Selbstverständlichkeit zu hinterfragen. Einige Anmerkungen zu einem beständigen Vorwurf gegen den jüdischen Staat. Das Europäische Parlament hat vor wenigen Tagen wieder einmal Israel verurteilt, nämlich für dessen ...

://about feminism-Soliparty in Berlin

Rauchen, saufen, Jungs* verhaun‘ – Bollerwagen klaun‘ und den Herrentag versaun‘ Kleine Erinnerung: Unter diesem Motto wird morgen in Berlin die Soliparty für Anti-Repressionskosten der What the fuck?!-Aktionen gegen den „Marsch für das Leben“ in Berlin stattfinden. Feministische Überrraschungen inklusive… Trefft uns dort! All gender* welcome! Keine Macker, kein Sexismus – it‘s all ://about feminism! ...

No name is higher

Eine Botschaft. Gibts auf Shirts, Häferl, Poster, such dir was aus. Link