Man muß sich nicht die Zeit vertreiben
– muß die Zeit zu sich einladen.
Sich die Zeit vertreiben (sich die Zeit austreiben, abschlagen):
der Spieler.
Zeit spritzt ihm aus allen Poren.
– Zeit laden, wie eine Batterie Kraft lädt:
der Flaneur.
Endlich der Dritte: er lädt die Zeit und gibt in veränderter Gestalt
– in jener der Erwartung – wieder ab:
der Wartende.

Walter Benjamin, Das Passagen-Werk [D 3,4]